Aktuelles

Jetzt ist "Ehrenamt" gefragt!!

Den Bewohnern der LEADER-Region Vulkaneifel eröffnet sich für 2019 wieder eine besondere Fördermöglichkeit: Engagierte Akteure können ehrenamtliche Kleinprojekte in der Region mit bis zu 100 %, maximal 2.000 Euro pro Projekt (für Sachkosten), fördern lassen!

Die Antragstellung und die Abrechnung sind einfach. Formloser Antrag, d.h. knappe aber schriftliche Darstellung der Projekte, reichen aus. Begeistern Sie uns mit Ihrer Idee. Bewerben Sie sich jetzt. Eine Jury aus der LAG-Mitgliedern wählt die besten Initiativen aus und entscheidet über die Vergabe der Fördermittel.
Und die Bandbreite der zu fördernden Projekte ist groß und vielfältig! (siehe Foto) Viele ehrenamtliche Akteure haben sich in den vergangen Jahren aktiv beteiligt und ihren „Herzenswunsch“ umsetzen können. So wurde beispielsweise in Basberg ein Naturschutzprojekt mit Ziegen umgesetzt. In Manderscheid wurden Bacherlebniswanderungen durch den Eifelverein ins Leben gerufen. Aktive Rentner stellten Relaxruhebänke in Niederehe an den umliegenden Spazierwegen auf, und bereicherten damit das Dorfleben. In Masburg wurde etwas für die Kleinsten im Dorf getan: Eine Elterninitiative polierte den örtlichen Kinderspielplatz ordentlich auf. In den Ortsgemeinden Dreis, Esch und Büschel wurden die Wegekreuze und Flurkapellen in Absprache mit der Denkmalpflege renoviert. Sportlich motiviert war die Ortsgemeinde Wollmerath, die mit ihrer Förderung einen „Aktiv-Gesund-Parcours“ einrichtete.

So, geht's.......


Bis zum 08. Mai 2019 können Vorschläge für ehrenamtliche Bürgerprojekte eingereicht werden!

  1. Formlose Interessensbekundung bei der LAG-Geschäftsstelle mit einer Projektidee und Projektbeschreibung (Wer macht was? Wer ist der konkrete Projektträger? Welche Kosten entstehen? Wann erfolgt die Umsetzung?)
  2. Bewertung des Projektes durch die LAG und gegebenenfalls Anerkennung.
  3. Nach Durchführung des Projektes Abgabe einer Projektdokumentation und des Kostennachweises bei der LAG-Geschäftsstelle.
  4. Auszahlung der Mittel durch die LAG-Geschäftsstelle.

Was kann gefördert werden?

  • Grundvoraussetzung ist, dass mit dem Bürgerprojekt ein gemeinnütziges Anliegen umgesetzt wird.
  • Entscheidend für die positive Bewertung einer Projektidee ist, wie gut sie die Handlungsfelder der Lokalen integrierten ländlichen Entwicklungsstrategie (LILE) unterstützt.
  • Förderfähig sind ausschließlich Sachkosten, keine Arbeitsleistungen.

Was kann nicht gefördert werden?

  • Kommunale Pflichtaufgaben (z.B. Ausrüstung Feuerwehr, Erfüllung Verkehrssicherungspflicht).
  • Für den Vereinszweck unabdingbare Gegenstände (z.B. Fußbälle, Notenblätter, Spielgeräte).
  • Festivitäten, wenn sie alleiniger Gegenstand der Förderung sind (z.B. Grillfeste, Vereinsfeste).

Wer darf einen Förderantrag stellen?

  • Gemeinnützige Organisationen, Vereine, Interessenverbände oder auch lose Zusammenschlüsse von Einzelpersonen.
  • Keine Beteiligung von parteipolitischen Initiativen, kommunalen Körperschaften und Unternehmen möglich.

Welche Förderung gibt es?

  • Maximal kann ein Projekt mit 2.000 € gefördert werden.
  • Es handelt sich bei der Förderung um eine Festbetragsförderung; die Förderung darf die Höhe der Investitionskosten nicht übersteigen.
  • Die Förderung wird nach Einreichung von Rechnungen ausgezahlt. Die Rechnungen müssen bis spätestens 15.10.2019 bei der LAG-Geschäftsstelle eingereicht werden.

 

Wichtige Eckdaten zum 3. Aufruf „Ehrenamtliche Bürgerprojekte“
Fördermittel-Budget:   23.000 € (Mittel des Landes Rheinland-Pfalz)
Datum des Aufrufes: 27.03.2019
Einreichungsfrist für Projektskizzen: 08.05.2019 (Ausschlussfrist)
Projektauswahl durch die LAG: 20.05. 2019
Frist für die Schlussabrechnung: 15.10.2019 (Letzter Termin für die Einreichung der Rechnungen bei der LAG-Geschäftsstelle)

Bitte beachten Sie, dass nur fristgerecht eingereichte Interessensbekundungen in die Auswahl der ehrenamtlichen Bürgerprojekte einbezogen werden können! Mit der Maßnahme darf noch nicht begonnen worden sein! Bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle der LAG Vulkaneifel bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel gerne zur Verfügung!