Aktuelles

Vorankündigung: Ehrenamtlicher Bürgerprojekte

Herr Staatssekretär Andy Becht hat der Lokalen Aktionsgruppe Vulkaneifel zur Umsetzung weiterer „Ehrenamtlicher Bürgerprojekte“ im LEADER-Ansatz einen Betrag von 20.000 EUR zugewiesen.
Im April diesen Jahres geht’s los….

 

Und so funktioniert es:

  1. Formlose Interessensbekundung bei der LAG-Geschäftsstelle mit einer Projektidee und Projektbeschreibung (Wer macht was? Welche Kosten entstehen? Wann erfolgt die Umsetzung?)
  2. Bewertung des Projektes durch die LAG und gegebenenfalls Anerkennung.
  3. Nach Durchführung des Projektes Abgabe einer Projektdokumentation und des Kostennachweises bei der LAG-Geschäftsstelle.
  4. Auszahlung der Mittel durch die LAG-Geschäftsstelle.

Was kann gefördert werden?

  • Grundvoraussetzung ist, dass mit dem Bürgerprojekt ein gemeinnütziges Anliegen umgesetzt wird.
  • Entscheidend für die positive Bewertung einer Projektidee ist, wie gut sie die Handlungsfelder der Lokalen integrierten ländlichen Entwicklungsstrategie (LILE) unterstützt.

Wer darf Anträge stellen?

  • gemeinnützige Organisationen, Vereine, Interessenverbände oder auch lose Zusammenschlüsse von Einzelpersonen
  • keine Beteiligung von parteipolitischen Initiativen, kommunalen Körperschaften und Unternehmen möglich

Welche Förderung gibt es?

  • Maximal kann ein Projekt mit 2.000 € gefördert werden.
  • Es handelt sich bei der Förderung um eine Festbetragsförderung; die Förderung darf die Höhe der Investitionskosten nicht übersteigen.

Bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle der LAG Vulkaneifel bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel gerne zur Verfügung!