Aktuelles

„Common Ground – Über Grenzen mitgestalten“ jetzt sich um eine Förderung bewerben!

ab sofort können sich Landkreise, Kommunen und zivilgesellschaftliche Organisationen in der deutsch-luxemburgischen Grenzregion für das Programm „Common Ground – Über Grenzen mitgestalten“ der Robert Bosch Stiftung GmbH bewerben.

Projekt des Monats "November"

Die LEADER-Förderung bietet vielfältige Möglichkeiten, gute Ideen und Projekte für die Region in die Tat umzusetzen und dabei finanziell unterstützt zu werden.

Austauschen, Vernetzen, Kooperieren: III. LEADER-Forum Eifel Ardennen

Das III. LEADER-Forum Eifel-Ardennen war ein voller Erfolg. In Vogelsang IP in Schleiden trafen sich rund 180 Teilnehmer aus den LEADER-Regionen des EifelArdennen-Raums und nutzten das Treffen für einen regen Austausch. Erstmals waren auch LEADER-Regionen aus Luxemburg dabei. LEADER ist ein europäisches Förderprogramm, um den ländlichen Raum zu stärken. Schon seit vielen Jahren arbeiten die Landkreise, Kommunen und Wirtschaftskammern aus Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen sowie der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens in der Zukunftsinitiative Eifel eng zusammen, um gemeinschaftlich den Eifel-Ardennen-Raum zu stärken. „Wir freuen uns, dass wir auf Vogelsang in diesem Jahr das III. LEADER-Forum Eifel-Ardennen ausrichten dürfen. Die vielen spannenden Projekte, die hier von allen LEADER-Regionen vorgestellt wurden, zeigen, wie ideenreich die Menschen im Eifel-Ardennen-Raum sind“, begrüßte Manfred Poth, Vorsitzender Naturpark Nordeifel e.V., die Teilnehmer. Die LAG Eifel ist bei dem Naturpark Nordeifel angesiedelt und hat zusammen mit der Eifel Tourismus GmbH, die im Auftrag der Zukunftsinitiative Eifel (ZI Eifel) agiert, das LEADER-Forum federführend organisiert.

10 LEADER-Regionen aus 3 Ländern

Teilgenommen haben die LEADER-Regionen Bitburg-Prüm, Moselfranken, Rhein-Eifel und Vulkaneifel aus Rheinland-Pfalz, die Regionen Eifel und Zülpicher Börde aus Nordrhein-Westfalen, „100 Dörfer – 1 Zukunft“ und „Zwischen Weser und Göhl“ aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und die die Regionen Éislek und Mëllerdall aus Luxemburg. Bei einem Markt der Möglichkeiten stellten sie einige ihrer Projekte vor. Nachhaltig Wohnraum planen, aktive Dorfgemeinschaften unterstützen und aufbauen, die ärztliche Notversorgung auf dem Land verbessern, Senioren für Nachhilfe bei Kindern begeistern oder bei prekären Wohnraumsituationen helfen: Die Themenbereiche waren vielfältig und zeigten, dass die LEADER-Projekte alle Lebensbereiche – Wirtschaft, Soziales, Natur - der Menschen betreffen. In Kurzvorträgen stellten die LAGen einige ihrer Best-Practice-Beispiele vor: Beispielsweise wie Leben und Wohnen im Alter einfacher gestaltet werden kann, das die grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Deutsch-Luxemburgischen Touristinformation Langsur-Wasserbilligerbrück bestens funktioniert, wie eine Wander-App die Besucher unkompliziert durch die Region leitet oder wie intensive Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten einen Beitrag für die Fachkräftesicherung leisten können. „Für uns war das LEADER-Forum eine Bereicherung und eine gute Möglichkeit, uns mit anderen LEADER-Regionen aus dem EIFEL-Ardennen-Raum zu vernetzen und sie kennen zu lernen. Wir profitieren alle von einem derartigen Treffen, der Austausch war sehr intensiv, Kontakte wurden geknüpft und Ideen für künftige Projekte – auch gemeinsame – gesammelt“, resümierte Nicolas Gath, Regionalmanager der LEADER-Region Eifel, stellvertretend für seine LEADER Region-Kollegen am Ende des Forums.

Projekt des Monats "Oktober"

Die LEADER-Förderung bietet vielfältige Möglichkeiten, gute Ideen und Projekte aus Ihrer Region in die Tat umzusetzen und dabei finanziell unterstützt zu werden.

LEADER-Forum EIFEL-Ardennen 2021: Austausch und Information

Unter dem Titel „bewegen, bewirken, begeistern“ ist die Zukunftsinitiative Eifel bereits seit mehr als zehn Jahren für die wirtschaftliche Entwicklung der Eifel aktiv. Um die Zusammenarbeit und den Austausch in der Eifel noch stärker zu fördern, hat sie u.a. ein Kooperationsforum für die LEADER-Regionen der Eifel-Ardennen initiiert. Dabei laden erstmals alle LEADER-Regionen aus dem Eifel-Ardennen Raum ein.

EIFEL-LEADER Forum 2021 am 09.10.2021!

Kooperationen und Netzwerkarbeit sind im Eifel-Ardennen-Raum gelebte Praxis: So arbeiten die Landkreise, Kommunen und Wirtschaftskammern aus Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen sowie der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens seit vielen Jahren in der Zukunftsinitiative Eifel eng zusammen, um gemeinschaftlich den Eifel-Ardennen-Raum zu stärken.

Dritter Förderaufruf für Radwege und Radkonzepte in Ländliche Raum

Was kann gefördert werden?

Projekt des Monats "August"

Die LEADER-Förderung bietet vielfältige Möglichkeiten, gute Ideen und Projekte aus Ihrer Region in die Tat umzusetzen und dabei finanziell unterstützt zu werden. Mit LEADER kann grundsätzlich alles gefördert werden, wichtig ist, dass die Projekte innovativ sind und dass sie die Region voranbringen. Projektträger können neben Kommunen, Vereinen und Verbänden auch Privatpersonen und Unternehmen sein. Mit LEADER können Projekte bis zu 75% finanziell gefördert werden.

SAVE-THE-DATE LEADER - Forum Eifel 2021

Am Samstag, den 09.10.2021 findet das LEADER-Forum Eifel 2021 statt! 

Veranstaltungsort ist der Vogelsang IP in Schleiden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch - Genauere Informationen folgen! 

Projekt des Monats "Juli"

Die LEADER-Förderung bietet vielfältige Möglichkeiten, gute Ideen und Projekte aus Ihrer Region in die Tat umzusetzen und dabei finanziell unterstützt zu werden. Im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur- und Küstenschutz (GAK) ist auch die Förderung von Kleinstprojekten in der LEADER-Region möglich. Damit können Projekte mit einer Gesamtinvestition von bis zu 20.000 € netto gefördert werden.